Nikon 1 S1

SystemkameraTest.com 4. Februar 2014 0
  • Bildqulität
  • Geschwindigkeit
  • Funktionalität
  • Bedienung

Mit der schnellsten Serienaufnahme und der kürzesten Auslöseverzögerung wirbt Nikon für seine neue Systemkamera Nikon 1 S1. So sollen bis zu 60 Bilder bei voller Auflösung in einer Sekunde möglich sein. Der CMOS-Bildsensor löst dabei mit maximal 10,1 Megapixel auf. In unserem Testbericht klären wir, ob Nikon mit seinen Versprechungen den Mund nicht zu voll genommen hat.

Der Testbericht zur Nikon 1 S1

Lieferumfang

Trageriemen und praktische Software im Paket enthalten

Nikon 1 S1Im Lieferumfang der Nikon 1 S1 Systemkamera ist der Lithium-Ionen-Akku mit Schutzkappe, das Ladegerät und ein Gehäusedeckel enthalten. Das mitgelieferte USB-Kabel dient dazu, die Kamera mit dem PC zu verbinden. Praktisch ist der Trageriemen aus Nylon, de ebenfalls im Lieferumfang enthalten ist. Auf der CD-ROM befindet sich nicht nur das Benutzerhandbuch, sondern auch Software mit zwei Programmen. Mit ViewNX2 lassen sich die Aufnahmen einfach verwalten. Das zweite Programm, der Short Movie Creator dient zum Schneiden von Filmen und lässt sich ebenfalls einfach bedienen. Eine gute Alternative zu teilweise überladenen Schnittprogrammen, die sich eher an Profis richten. Die Kamera wird in zwei verschiedenen Kits angeboten. Das günstige Kit für 519 Euro ist neben dem Gehäuse noch mit einem 1-NIKKOR 11-27,5mm Objektiv versehen. Teurer wird es mit dem größeren Kit, in dem zusätzlich ein 1-NIKKOR VR 30-110mm Objektiv enthalten ist.

Aufnahmequalität

Beim Filmen Bilder im Kinoformat simultan aufnehmen

Nikon 1 S1 - HintenDie versprochenen schnellen Serienaufnahmen lassen sich tatsächlich realisieren. Bei einer brillanten Schärfe können immer noch 30 bis 60 Bilder aufgenommen werden. 60 Bilder pro Sekunde sind allerdings nur dann möglich, wenn der Autofokus abgeschaltet wird. Serienbilder sind bis zu 15 pro Sekunde möglich. Drückt man den Auslöser, speichert die Nikon 1 S1 bereits 15 verschiedene Bilder, analysiert diese blitzschnell und bieten dem Nutzer dann die besten fünf zur Auswahl an. So gelingen auch Schnappschüsse garantiert. Eine weitere Besonderheit: Beim Filmen lassen sich gleichzeitig auch Bilder im 16:9 Format aufnehmen. Dabei wird allerdings vom Bildsensor nicht die volle Auflösung, sondern lediglich 8 Megapixel geboten.

Handhabung

Aufnahmemodi für kreative Fotografen

Nikon 1 S1 - Fotomagazin GutDas hochwertige Aluminumgehäuse der Nikon 1 S1 liegt gut in der Hand. Viele Einstellungen lassen sich über das auf der Rückseite angebrachte Menüsystem vornehmen, das sich auf dem 3 Zoll großen TFT-LC-Display zeigt. Das ist auch gut so, denn im Gegensatz zu den Vorgängern wird bei diesem Modell auf das Moduswahlrad verzichtet. Zu den Besonderheiten gehört hier, dass beim Monitor eine Helligkeitsregelung vorgenommen werden kann – ideal für das Fotografieren im Dunkeln oder bei Sonnenschein. Der Blitz klappt automatisch aus, um das Motiv bei nicht ausreichender Helligkeit zu beleuchten. Die Wechselobjektive lassen sich dank Bajonett-Verschluss einfach und problemlos wechseln. Für Einsteiger sind die zahlreichen Kreativ- und Aufnahmemodi empfehlenswert. Mit nur wenigen Einstellungen lassen sich hier sehr gute Aufnahmen erzielen.

Fazit zur Nikon 1 S1

Preisgünstiges Einsteigermodell in die Systemfotografie

Diese Systemkamera richtet sich in erster Linie an Einsteiger, die mehr Qualität als bei einer herkömmlichen Digitalkamera erwarten, aber nicht so viel Geld für eine Spiegelreflexkamera ausgeben wollen. Vor allem bei Schnappschüssen und Serienbildern kann dieses Modell punkten. Durch seine geringen Abmessungen ist die Kamera ideal für Reisen. Wer bereits Wechselobjektive hat, kann sie auch bei diesem Gerät nutzen. Die Systemkamera eignet sich also auch als leichte und preisgünstige Zweitkamera für unterwegs. Vor allem Sport-Fotografen und Actionliebhaber kommen mit dieser Kamera auf ihre Kosten.

GerätenameNikon Nikon 1 S1 Single Lens Kit – Black
Bewertung
4.3 von 5 Punkten
Preis
— €

Details zum Kauf

Die Nikon 1 S1 ist in vielen verschiedenen Farben erhältlich. Sie wird in den Farben Weiß, Pink, Khaki, Rot oder Schwarz angeboten.

Auflösung10,1 Millionen Pixel
Auflösung Video1.920 x 1.080 Full-HD
DateiformateNEF (RAW), JPEG, MOV, AAC
Bildrate5, 15, 30 oder 60 Bilder pro Sekunde
ISO-EmpfindlichkeitISO 100 – 6.400
Monitorgröße3 Zoll (7,5 cm Bildschirmdiagonale)
BlitzAusklappbar, Leitzahl ca. 5 bei ISO 100
Anschlüsse/AusgängeHighspeed-USB, HDMI-Mini
Abmessungen60,5 x 102,0 x 29,7 mm
Gewicht240 g mit Akku und Speicherkarte, ohne Gehäusedeckel
Preisab 519 Euro

 

Weitere Testberichte