Nikon 1 J3

SystemkameraTest.com 13. März 2013 0

Nikon 1 J3Die Nikon 1 J3 zählt zu den Systemkameras, deren Objektive bequem über den Bajonettverschluss gewechselt werden können. Das hochwertige Alugehäuse ist für eine Systemkamera ungewöhnlich klein. Dabei sollen aber keine Abstriche bei der Qualität und Schnelligkeit gemacht werden. Wie die Aufnahmequalität ist und wie sich die Kamera bedienen lässt, soll der folgende Testbericht zeigen.

Der Nikon 1 J3 Test

Lieferumfang: Zur Auswahl stehen zwei verschiedene Kits

Die Systemkamera Nikon 1 J3 wird in verschiedenen Kits angeboten. Im kleinen Kit wird das Gehäuse zusammen mit einem 1-NIKKOR VR 10-30mm Objektiv geliefert. Etwas teurer ist das größere Kit mit einem zusätzlichen 1-NIKKOR VR 30-110mm Objektiv. Im Lieferumfang beider Kits ist der Lithium-Ionen-Akku mit einer Schutzkappe, das entsprechende Ladegerät, ein Gehäusedeckel und ein USB-Kabel enthalten. Auch an einen Trageriemen aus Nylon hat Nikon gedacht. Auf der mitgelieferten CD-ROM findet man das Benutzerhandbuch und die Software ViewNX2/Short Movie Creator, mit der sich unter anderem Filme schneiden und die Aufnahmen verwalten lassen.

Bildqualität: Schnelle Serienbildaufnahme in voller Auflösung

Vor allem bei wenig Licht macht die Nikon 1 J3 gute Bilder. Möglich wird das durch die 73 Phasenmesssensoren des Autofokus und den 135 Kontrastmessfeldern. Bemerkenswert sind auch die kurze Auslöseverzögerung und die schnelle Serienbildaufnahme. Beim Filmen von Full-HD-Videos erlaubt die Systemkamera das gleichzeitige Aufnehmen von Fotos – und das in voller Auflösung. Bei voller Auflösung lassen sich 15 Aufnahmen in der Sekunde machen, ohne Autofokus sind es sogar 60 Bilder pro Sekunde, in allen Modi in voller Auflösung des über 14 Megapixel starken Bildsensors. Schließlich ist die Serienbildfunktion auch die Grundlage für das sogenannte Best-Moment-Capture-Verfahren. Pro Sekunde werden bei einem Druck auf den Auslöser bis zu 20 Bilder aufgenommen. Der Nutzer bekommt nach einer schnellen Analyse eine Auswahl der fünf besten Bilder, aus denen er sich dann das beste Bild aussucht.

Handhabung: Bedienung ähnlich herkömmlicher Digitalkameras

Bei der Nikon 1 J3 hat der Hersteller auf manuelle Bedienelemente verzichtet. Das Bedienrad zur Einstellung der Verschlusszeit, Belichtung und Blendenöffnung fehlt. Dafür erhält der Nutzer ein Moduswahlrad. Zusätzlich können Einstellungen auch über den Multifunktionsschalter an der Rückseite vorgenommen werden. Die Einstellungen lassen sich gut über das 3-Zoll-TFT-LC-Display verfolgen. Leider ist der Monitor nicht dreh- oder schwenkbar. Bei der Kamera kommt wie bei den Vorgängern das sogenannte CX-Format zum Einsatz, sodass sich bereits vorhandene Wechselobjektive ohne Probleme nutzen lassen. Wie bei vielen Digitalkameras üblich, kann der Nutzer auch hier zwischen verschiedenen Filtern, Aufnahmemodi und Effekten wählen. So sind auch Panorama-Aufnahmen problemlos möglich. Der Blitz klappt aus dem Gerät aus.

Fazit zur Nikon 1 J3

Klein aber oho!
Die kleine Systemkamera Nikon 1 J3 überzeugt mit einer großen technischen Ausstattung. Vor allem Einsteiger, die nach einer kompakten Kamera mit guter Bildqualität suchen, werden mit diesem neuen Modell von Nikon glücklich. Die sehr schnelle Aufnahmefunktion und das Best-Moment-Capture-Verfahren sorgen immer für gelungene Bilder. Selbst Schnappschüsse und Videos werden in einer sehr guten Qualität aufgenommen. Wer bereits Wechselobjektive für die Nikon Systemkameras hat, kann sie auch bei diesem Gerät nutzen. Die Kamera wird in den Farben Beige, Silber, Rot, Weiß oder Schwarz angeboten.

Technische Details zur Nikon 1 J3
Auflösung14,2 Millionen Pixel
Auflösung Video1.920 x 1.080 Pixel (Full-HD)
DateiformateNEF (RAW), JPEG, MOV, AAC
Bildrate5, 15, 30 oder 60 Bilder pro Sekunde
ISO-EmpfindlichkeitISO 160-6.400
Monitorgröße3 Zoll (7,5 cm Bilddiagonale)
BlitzLeitzahl von 6,3 bei ISO 160
Anschlüsse / AusgängeHighspeed-USB, HDMI-Mini
Abmessungen60,5 x 101,0 x 28,8 mm
Gewicht244 Gramm mit Akku und Speicherkarte, ohne Gehäusedeckel
Preisab 649 Euro
GerätenameNikon VVA182K001
Bewertung
4.1 von 5 Punkten
Preis
— €

Kommentare »